ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails)...

of 21 /21
DRAFT Doc.Version 1.00.5 29.08.2019 ZF Net Remote Clientless – Virtual Access Bedienungsanleitung

Embed Size (px)

Transcript of ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails)...

Page 1: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

DRAFT

Doc.Version 1.00.5

29.08.2019

ZF Net Remote Clientless – Virtual Access Bedienungsanleitung

Page 2: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

2

Lenkungsinformationen / Control Information

Titel:

ZF Net Remote Clientless -Virtual Access Bedienungsanleitung

Titel:

Erstellt/ Prepared by: Geprüft/ Checked by: Freigegeben/ Approved by:

Datum/ Date:

2018-06-11 Datum/ Date:

(JJJJ-MM-TT)

Datum/ Date:

(JJJJ-MM-TT)

Name: Name: Name:

Datum Date

(YYYY-MM-DD)

Version Version

Inhalt / Änderung Content / Change

Ersteller Author

2018-06-11 1.00.2 Neufassung / Zusammenfassung

2018-09-17 1.00.3 Aktualisierung Telekomportal eingepflegt

2019-07-04 1.00.4 Änderungen bez. Sicherheitsvorgabe

2019-08-29 1.00.5 Fehler bereinigt

Page 3: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

3

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung 4

2. Systemvoraussetzungen 5 2.1. Benutzeraccount / Registrierung 5 2.2. Browser / Internetverbindung 5 2.3. Citrix Receiver 5 2.3.1. Installation des Citrix Receiver auf dem Endgerät 5 2.3.2. Citrix Receiver für HTML5 6

3. Registrierung vor Erstanmeldung oder nach einem Reset 7 3.1. Festlegung eines OTP- Targets (OTP = One Time Password) 7

4. Verbindungsaufbau 10 4.1. Anmeldevorgang 10 4.2. Verwendung der Weboberfläche 12 4.3. Starten der Remoteverbindung 13 4.4. Beenden der VDI- und Clientless Verbindung 13

5. Self-Management SMS/eMail Token 14 5.1. Änderung des OTP- Targets (OTP = One Time Password) 14

6. Troubleshooting und Hilfe 18 6.1. OTP trifft zu spät ein 18 6.2. OTP trifft auch nach 30 Minuten nicht ein > 18 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen sichtbar 19 6.6. Desktop kann nicht gestartet werden 19 6.7. Automatische Abmeldung vom Webportal 20

7. IT HelpDesk (IT-Hotline) 21

Page 4: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Einleitung Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

4

1. Einleitung

„ZF Net Remote Clientless - Virtual Access“ ist eine Technologie, die generell ohne Installation von Software freigegebene virtuelle ZF Desktops, oder virtuelle ZF Applikationen über einen sicheren Weg durch das Internet nutzbar macht. Ausnahme ist die VDI - hier wird der aktuelle Citrix Receiver benötigt. Dafür muss sich jeder berechtige Benutzer im ersten Schritt am ZF Net Remote Registrierungs-Portal registrieren. Die Authentifikation und damit verbundene Registrierung oder Änderung per Self-Service ist ein unabhängiger Service und kann für den sicheren Zugang zu Services (Zielsysteme), wie z.B. Clientless- Access, Outlook Web Access, Cloud Services usw. genutzt werden. Diesen Services steht ein zweiter Faktor für die Authentifikation zu Verfügung. Der zweite Faktor, in Form eines OTP (One Time Passwort), kann wahlweise über eine SMS oder eine eMail zu Verfügung gestellt werden. Im Anschluss kann der Benutzer sich über eine sichere Anmeldung am „ZF Net Remote Clientless - Virtual Access“-Portal anmelden, um dann eine Verbindung zu seinen virtuellen Desktops, oder Applikationen aufbauen zu können. Die virtuellen Desktops bzw. Applikationen werden real in den ZF Rechenzentren ausgeführt. Die Bildschirmausgabe, die Maus- und Tastatureingaben sind die einzigen Daten in dem hier etablierten Service, welche über das Netzwerk zum Endgerät übertragen werden. Diese Daten werden über die einzig zu installierende Software „CITRIX Receiver“ vom und zum Rechenzentrum übertragen. Die technischen Voraussetzungen für die Nutzung von „ZF Net Remote Clientless - Virtual Access“ sind im Kapitel 2 beschrieben.

Page 5: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Systemvoraussetzungen Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

5

2. Systemvoraussetzungen

2.1. Benutzeraccount / Registrierung

Für die Nutzung des „ZF Net Remote Clientless - Virtual Access“ muss ein gültiger ZFNR-Clientless Account angelegt und am ZF Net Remote Clientless Registration Cockpit registriert worden sein.

2.2. Browser / Internetverbindung

Für den Zugriff wird auf dem Endgerät ein beliebiger aktueller Internetbrowser benötigt. Empfohlene Browser:

• Apple Safari

• Google Chrome

• Microsoft Edge

• Microsoft Internet Explorer

• Mozilla Firefox

2.3. Citrix Receiver

2.3.1. Installation des Citrix Receiver auf dem Endgerät

Für den vollen Funktionsumfang des „ZF Net Remote Clientless - Virtual Access“ wird auf dem Endgerät die Installation des Citrix Receiver benötigt.

Der Citrix Receiver ist für viele Betriebssysteme und Geräte verfügbar.

Zum Download und für weiterführende Informationen zur Installation und Verwendung des Citrix Receiver folgen Sie bitte folgendem Link: https://www.citrix.de/products/receiver

Page 6: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Systemvoraussetzungen Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

6

2.3.2. Citrix Receiver für HTML5

Citrix Receiver für HTML5 ermöglicht den Benutzerzugriff auf virtuelle Desktops und Anwendungen über einen Webbrowser, ohne dass Citrix Receiver lokal auf ihrem Gerät installiert sein muss. Dem Benutzer steht dabei nur ein eingeschränkter Funktionsumfang zur Verfügung. Für den vollen Funktionsumfang empfehlen wir die Installation des Citrix Receivers. Benutzer benötigen Geräte mit den folgenden Webbrowsern und Betriebssystemen für den Zugriff auf Desktops und Anwendungen über Citrix Receiver für HTML5: Browser:

• Apple Safari

• Google Chrome

• Microsoft Edge

• Microsoft Internet Explorer

• Mozilla Firefox Betriebssysteme:

• Windows 10

• Windows 10 Phone

• Windows 8.1

• Windows 8 Pro und Enterprise (32-Bit- und 64-Bit-Editionen)

• Windows 7 mit Service Pack 1 (32-Bit- und 64-Bit-Editionen)

• Windows Server 2008 R2

• Windows Server 2012 R2

• Windows Server 2016

• Mac OS X 10.8 und höher

• iOS (aktuelle Version)

• Android (aktuelle Version)

Page 7: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Registrierung vor Erstanmeldung oder nach einem Reset Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

7

3. Registrierung vor Erstanmeldung oder nach einem Reset

Sie benötigen für diesen Abschnitt folgende Angaben (Credentials), die Sie mittels zweier eMails erhalten haben sollten:

• Username (UserID) enthalten in Mail 1 von 2 (Client Activation)

• RPW (Registrierungspasswort) enthalten in Mail 2 von 2 (Client Activation) Externe Benutzer erhalten diese Informationen an ihre externe Mail-Adresse oder von ihrem ZF Owner.

3.1. Festlegung eines OTP- Targets (OTP = One Time Password)

Durch Festlegung des OTP-Targets bestimmen Sie die Authentifikations Methode (Auth. Method). Es stehen zwei Authentifikationsmethoden zu Verfügung:

• Mobilfunk- Rufnummer

• eMail- Adresse Das OTP wird nach der Festlegung zu dem festgelegten Ziel (OTP- Target) verschickt. Das OTP- Target wird von Ihnen persönlich festgelegt und kann später wieder geändert werden - lesen Sie dazu im Kapitel 5. Starten Sie mit Ihrem Internetbrowser und bei verfügbarer Internetverbindung den Verbindungsaubau über die URL: https://ras-auth.zf.com/registration. Nach Erscheinen des Abfragefensters geben Sie Ihre Credentials (Username und RPW) ein und klicken „Sign In“ an. Credentials:

• Username ist Ihre UserID

• RPW ist das Registration Password aus der Mail 2 of 2.

Über das “Auge” können Sie die Eingabe prüfen. Bei manchen Browsern ist diese Funktion leider nicht eingebaut.

Page 8: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Registrierung vor Erstanmeldung oder nach einem Reset Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

8

… klicken Sie „ZFNR Authentication - Registration“ an OTP- Target Tragen Sie in die Felder „Mobile“ oder „Mail“ ein, an dem Sie das OTP empfangen möchten - das nicht benötigte Feld kann leer bleiben.

Formate: „Mobile“ [Beispiel] 00491701234567, wobei „00“ vor der Länderkennung zwingend erforderlich ist.

„Mail“ [Beispiel] [email protected], wobei es sich um eine gültige Mail- Adresse handeln muss. Bitte beachten: Bei der späteren Verwendung müssen Sie die eMail-Adresse genauso schreiben, wie sie diese hier eingeben, denn es wird Groß- Kleinschreibung berücksichtigt!!!! Token Selection: Wählen Sie eines der beiden Felder aus, indem Sie das Auswahlfeld aufklappen und das gewünschte Ziel (OTP-Target) auswählen. Stellen Sie sicher, dass das gewünschte Feld korrekt geschrieben bzw. nicht leer ist.

Klicken Sie jetzt „Save“ an.

Wichtiger Hinweis: Mit anklicken des „Save“- Buttons ist das RPW der Mail 2 von 2 verbraucht und kann nicht mehr benutzt werden.

Der Speichervorgang wird mit einer Meldung am oberen Rand bestätigt (grünes Feld).

Page 9: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Registrierung vor Erstanmeldung oder nach einem Reset Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

9

Über das Steuerungsmenü können Sie jetzt den Prozess abschließen.

Bitte beachten: Wenn Sie den Prozess nicht über die “Tür” beenden, bleibt die Session aufgebaut, bis diese nach 60min automatisch geschlossen wird. Mit dieser Meldung ist der Registrierungsprozess abgeschlossen.

Wichtig: Ihre Einstellungen werden erst nach frühestens 5 Minuten wirksam ! Ihre Anmeldung ist erst nach dieser Zeit wirksam und warten Sie die Zeit ab bevor Sie die erste Anmeldung durchführen.

Beendigung des Prozesses

Page 10: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Verbindungsaufbau Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

10

4. Verbindungsaufbau

4.1. Anmeldevorgang

Folgen Sie zum Starten des Verbindungsaufbaus folgendem Link: https://ag.emea.zf.com. Nach Erscheinen des Abfragefensters geben Sie Ihre Anmeldedaten ein.

Anmeldedaten: Benutzername= UserID ist der Username, den Sie vom Usermanagement erhalten haben Kennwort = Ihr Windows Anmeldepasswort, das Sie vom Usermanagement erhalten haben OTP-Ziel = Das von Ihnen gewählte OneTimePassword- Ziel z.B. „00491701234567“, wenn Sie „Mobile“ als Ziel gewählt haben. Region = Die Region, in der Sie sich aktuell befinden.

Bitte geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und klicken Sie auf „Anmelden“. HINWEIS: Sperre des Zuganges nach drei aufeinanderfolgenden Fehleingaben des Passwortes.

Entsperrung des Zuganges über den IT- Helpdesk.

OTP Das OTP hat eine Gültigkeit von drei Minuten.

• Mobilfunk oder … Sie erhalten im Zeitbereich von wenigen Sekunden eine SMS an die gewählte Rufnummer, welche das OTP bzw. den SecureID-Tokencode enthält. Sollte dieser nach 2,5 Minuten nicht eingetroffen sein, kann man von einer Störung des Mobilfunknetzes oder Ihres Handys ausgehen.

Page 11: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Verbindungsaufbau Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

11

• Mail

Haben Sie Mail als OTP- Ziel gewählt erhalten Sie eine Mail an die von Ihnen angegebene Mail- Adresse. Öffnen Sie das dazugehörige Postfach und entnehmen der Mail OTP bzw. den SecureID-Tokencode. Sollte die Mail nach 2,5 Minuten nicht eingetroffen sein, liegt eine Übermittlungsstörung an Ihr Postfach vor oder Ihre Sicherheitseinstellungen haben die Mail gelöscht bzw. in den SPAM- Ordner verschoben.

Geben Sie das OneTimePassword (OTP) ein und klicken Sie auf „Senden“ Bei einigen Browsern erhalten Sie die Auswahlmöglichkeit, zu ermitteln, ob der Citrix Receiver auf Ihrem Endgerät korrekt installiert ist. Klicken Sie bitte auf „Receiver ermitteln“. Unter Umständen werden Sie aufgefordert den Citrix Receiver Launcher zu starten. Dies sollten Sie bestätigen! Sollte der Receiver noch nicht installiert sein, haben Sie hier die Möglichkeit diesen noch zu installieren. Nach erfolgter Installation können Sie den Receiver über „Erneut erkennen“ nochmal neu ermitteln. Wenn Sie keinen Receiver installiert haben und dies auch nicht wollen/können, besteht die Möglichkeit, stattdessen den „Citrix Receiver für HTML5“ zu verwenden. Klicken Sie dazu bitte auf „Lightversion verwenden“

Page 12: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Verbindungsaufbau Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

12

4.2. Verwendung der Weboberfläche

Nach erfolgreicher Anmeldung am System gelangen Sie auf die Weboberfläche. Hier werden Ihnen alle virtuellen Desktops, bzw. Applikationen angezeigt, die Sie verwenden dürfen. Je nach Browser, Gerät und Bildschirmgröße kann das Aussehen der Weboberfläche etwas variieren, der Funktionsumfang ist aber bei allen Systemen identisch: Windows Desktop:

Android Tablet: Windows Phone 10 :

Page 13: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Verbindungsaufbau Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

13

4.3. Starten der Remoteverbindung

Zum Starten der Remoteverbindung wählen Sie bitte Ihren virtuellen Desktop oder Ihre virtuelle Applikation aus. Daraufhin startet sich der Citrix Receiver bzw. beim Zugriff mit einem HTML5-fähigem Browser (ohne lokal installierten Receiver) der HTML5 Receiver. Sie werden nun automatisch am jeweiligen virtuellen Client angemeldet bzw. wird die jeweilige Applikation gestartet.

4.4. Beenden der VDI- und Clientless Verbindung

Um einen Logoff am virtuellen Client durchzuführen, sollten Sie sich auf dem virtuellen Client über den Windows Start-Button -> „Abmelden“ vom Client abmelden. Wenn Sie das Fenster des Receivers lediglich schließen, bleibt Ihre Sitzung im Hintergrund noch für 3 Stunden offen. Um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten empfehlen wir, dass Sie ein komplettes Logoff durchführen, wenn Sie den Client nicht mehr benötigen.

Page 14: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Self-Management SMS/eMail Token Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

14

5. Self-Management SMS/eMail Token

Mit dem Self- Management können Sie Ihre OTP- Ziele ändern und / oder neu vergeben. Verbinden Sie sich mit Ihrem Internet- Browser über die URL mit dem Self- Service Portal https://ras-auth.zf.com/selfservice.

5.1. Änderung des OTP- Targets (OTP = One Time Password)

Die Credentials müssen bekannt und gültig sein. Ist das nicht der Fall, wenden Sie sich an den IT- Helpdesk und veranlassen einen Reset der Authentifikationsmethode für Ihren Service Account. Sie erhalten nach ein paar Minuten neue Registrierungsmails. Gehen Sie nach Erhalt der eMails wie in Kapitel 2 beschrieben vor. Credentials: Username ist Ihre UserID OTP-Target welches Sie in Kapitel 2 gewählt haben. OTP- Target - Mobile oder …

Sie erhalten im Zeitbereich von wenigen Sekunden eine SMS an die gewählte Rufnummer, welche das OTP bzw. den SecureID-Tokencode enthält.

- Mail

Haben Sie Mail als OTP- Ziel gewählt, erhalten Sie eine Mail an die von Ihnen angegebene Mail- Adresse. Öffnen Sie das dazugehörige Postfach und entnehmen der Mail OTP bzw. den SecureID-Tokencode.

Anmerkung: Sollte die SMS oder Mail nach 3 Minuten nicht eingetroffen sein, lesen Sie erst in Kapitel 6.1 und dann in Kapitel 6.2

Page 15: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Self-Management SMS/eMail Token Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

15

Geben Sie das empfangene OTP in das „Feld SecurID-Tokencode“ ein und klicken dann „Eingeben“ an.

Klicken Sie „ZFNR Authentication“ an Nach Erscheinen des Abfragefensters geben Sie Ihre Credentials (Username und OTP-Target) ein und klicken „Continue“ an. OTP- Target - Mobile oder …

Sie erhalten im Zeitbereich von wenigen Sekunden eine SMS an die gewählte Rufnummer, welche das OTP bzw. den SecureID-Tokencode enthält

- Mail Haben Sie Mail als OTP- Ziel gewählt, erhalten Sie eine Mail an die von Ihnen angegebene Mail- Adresse. Öffnen Sie das dazugehörige Postfach und entnehmen der Mail OTP bzw. den SecureID-Tokencode

Anmerkung: Sollte die SMS oder Mail nach 3 Minuten nicht eingetroffen sein, lesen Sie erst in Kapitel 6.1 und dann in Kapitel 6.2.

Page 16: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Self-Management SMS/eMail Token Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

16

Geben Sie das empfangene OTP in das Feld „OTP“ ein und klicken Sie „Continue“ an. OTP- Target Tragen Sie in die Felder „Mobile“ und „Mail“ das geänderte Ziel oder die geänderten Ziele für das OTP ein.

Formate: „Mobile“ [Beispiel] 00491701234567, wobei „00“ vor der Länderkennung zwingend erforderlich ist.

„Mail“ [Beispiel] [email protected], wobei es sich um eine gültige Mail- Adresse handeln muss. Bitte beachten: Bei der späteren Verwendung müssen Sie die eMail-Adresse genauso schreiben, wie sie diese hier eingeben, denn es wird Groß- Kleinschreibung berücksichtigt!!!!

Token Selection: Wählen Sie eines der beiden Felder aus, indem Sie das Auswahlfeld aufklappen und das gewünschte Ziel auswählen, an die das OTP (One Time Password) gesendet werden soll. Stellen Sie sicher, dass das gewünschte Feld korrekt geschrieben bzw. nicht leer ist.

Klicken Sie jetzt „Save“ an. Der Speichervorgang wird mit einer Meldung am oberen Rand bestätigt (grünes Feld).

Page 17: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Self-Management SMS/eMail Token Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

17

Über das Steuerungsmenü können Sie jetzt den Prozess abschließen. Das Steuerungsmenü finden Sie in der oberen rechten Ecke Ihres Internet Browser- Fensters.

Bitte beachten: Wenn Sie den Prozess nicht über die “Tür” beenden, bleibt die Session stehen aufgebaut, bis diese nach 60min automatisch geschlossen wird. Mit dieser Meldung ist die Änderung abgeschlossen.

Wichtig: Ihre Einstellungen werden erst nach frühestens 5 Minuten wirksam ! Ihre Anmeldung ist erst nach dieser Zeit wirksam und warten Sie die Zeit ab bevor Sie die erste Anmeldung durchführen.

Beendigung des Prozesses

Page 18: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Troubleshooting und Hilfe Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

18

6. Troubleshooting und Hilfe

6.1. OTP trifft zu spät ein

Das OTP hat eine Gültigkeit von 3 Minuten. International gesehen können SMS und Mails, bedingt durch Warteschlangen bei der Übertragung, verzögert übermittelt werden. Möglicherweise liegt eine Übermittlungsstörung an Ihr Postfach bzw. Verzögerung vor, die von Virenscanner u.a. verursacht worden sein könnte. Abhilfe: Versuchen Sie es noch einmal und geben das OTP dann zügig in das dafür vorgesehene Feld ein.

6.2. OTP trifft auch nach 30 Minuten nicht ein >

Falls nach mehreren Versuchen das OTP überhaupt nicht eintrifft Mobile OTP:

• Prüfen Sie, ob o Ihr Smartphone / Handy eingeschaltet ist o Sie auch Mobilfunkempfang haben

• oder starten Sie Ihr Smartphone oder Handy einmal durch Mail OTP:

• Prüfen Sie, ob o Ihr Device auf dem der Mail Client installiert ist, eine Verbindung ins Internet hat, z.B.

durch den Aufruf von https://www.google.com in Ihrem Browser. o die Mail mit dem OTP evtl. in den SPAM- oder JunkMail- Ordner verschoben wurde.

Sollte dass der Fall sein, nehmen Sie bitte Mails von telekom-vpn.de in Ihre Whitelist, bzw. vertrauen Sie diesem Absender.

o die Mail mit dem OTP evtl. von Ihrem MailServer blockiert wird oder nicht weitergeleitet wird. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ihre IT und lassen den Mailverkehr von telekom-vpn.de prüfen.

• Wenn Sie mit den vorgenannten Maßnahmen keinen Erfolg haben und Sie das OTP immer noch nicht erhalten, könnte eine generelle Störung vorliegen: Wenden Sie sich bitte in dem Fall an den IT- HelpDesk Kapitel 7.

6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails)

Sollten Ihnen die notwendigen Registrierungsinformationen vor der Erstanmeldung oder 15 Minuten nach Rücksetzen der Authentifikationsmethode durch den IT-Helpdesk nicht vorliegen, dann prüfen Sie, ob

o Ihr Device auf dem der Mail Client installiert ist, eine Verbindung ins Internet hat, z.B. durch den Aufruf von https://www.google.com in Ihrem Browser.

Page 19: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Troubleshooting und Hilfe Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

19

o die Mails mit den Registrierungsinformationen (2 Mails) in den SPAM- oder JunkMail- Ordner verschoben wurden. Sollte dass der Fall sein, nehmen Sie bitte Mails von telekom-operations.de in Ihre Whitelist, bzw. vertrauen Sie diesem Absender.

o die Mails mit den Registrierungsinformationen (2 Mails) von Ihrem MailServer blockiert oder nicht weitergeleitet werden. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ihre IT und lassen den Mailverkehr von telekom-operations.de prüfen.

Wenn Sie mit den vorgenannten Maßnahmen keinen Erfolg haben und Sie Mails mit den Registrierungsinformationen immer noch nicht erhalten, könnte

o eine generelle Störung vorliegen - o es könnte aber auch sein, dass Ihre eMail- Adresse wie in vielen Fällen nicht in

unseren Systemen hinterlegt wurde. Wenden Sie sich bitte in beiden Fällen an den IT- HelpDesk Kapitel 7.

6.4. Anmeldung schlägt fehl

Falls die Anmeldung am Portal https://ag.emea.zf.com nicht funktionieren sollte, kontaktieren Sie bitte den HelpDesk (siehe Punkt „IT HelpDesk der ZF“) Bitte geben Sie bei der Kontaktaufnahme an, dass es sich um einen Account für „ZF Net Remote Clientless - Virtual Access“ handelt und teilen Sie den Kollegen bitte die genaue Fehlerbeschreibung und den Zeitpunkt Ihrer Anmeldeversuche mit. Die jeweilige Fehlermeldung bitte im genauen Wortlaut übernehmen bzw. wenn möglich einen Screenshot erstellen.

6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen sichtbar

Sollten nach erfolgter Anmeldung keine Anwendungen oder Desktops für Sie zur Verfügung stehen, kontaktieren Sie bitte den HelpDesk (siehe Punkt 5 „IT HelpDesk der ZF“). Bitte geben Sie an auf welche Desktops oder Applikationen Sie Zugriff benötigen.

6.6. Desktop kann nicht gestartet werden

Sollten Sie die Meldung „Desktop kann nicht gestartet werden“ erhalten, können Sie zunächst einen Neustart des Clients versuchen. Dazu wählen Sie in der Weboberfläche bitte die Option „Details“ des entsprechenden Clients aus. Sie erhalten dann Zugriff auf eine erweiterte Ansicht über die Sie den Client dann neu starten können. Sollte sich der Client nach einem Neustart weiterhin nicht starten lassen, kontaktieren Sie bitte den HelpDesk (siehe „IT HelpDesk der ZF“). Bitte teilen Sie den Kollegen die genaue Fehlermeldung mit bzw. erstellen Sie wenn möglich einen Screenshot.

Page 20: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

Troubleshooting und Hilfe Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

20

6.7. Automatische Abmeldung vom Webportal

Nach 20 minütiger Inaktivität im Portal https://ag.emea.zf.com werden Sie automatisch abgemeldet. Dies hat jedoch keine Auswirkung auf Ihre bestehende Verbindung zum virtuellen Client. Auf den virtuellen Clients gelten andere Timeouts. Der Standardtimeout für Inaktivität auf den virtuellen Clients beträgt 3 Stunden. Nach diesen 3 Stunden wird Ihre Verbindung zum virtuellen Client getrennt. Bleibt Ihre Sitzung nun weitere 3 Stunden im Status „getrennt“ wird die Sitzung endgültig abgemeldet.

Page 21: ZF Net Remote Clientless - web-ras.zf.com · 6.3. Registrierungsmails treffen nicht ein (2 Mails) 18 6.4. Anmeldung schlägt fehl 19 6.5. Anmeldung erfolgreich, aber keine Desktops/Applikationen

ZF Net Remote Clientless - Virtual Access Bedienungsanleitung

IT HelpDesk (IT-Hotline) Ausgedruckte Exemplare dienen nur zur Information und unterliegen nicht dem Änderungsdienst!

Printed Copies are for information only and not subject of a change service!

21

7. IT HelpDesk (IT-Hotline)

ZF EMEA IT HelpDesk (Europe, Middle East Asia) Mo.-Fr. 05:00 - 22:00 (UTC+1 Sommerzeit, UTC+2 Winterzeit) Tel: +49 7541 77 3600

ZF APA IT HelpDesk (Asia, Pacific Area) Mo.-Fr. 08:00 - 18:00 (UTC+8) Tel: +86 21 3761 3600

ZF AMERICA - North IT HelpDesk Mo.-Fr. 07:00 - 17:00 (UTC-7) Tel: +1 734 582 8330

ZF AMERICA - South IT HelpDesk 7/24 Tel: +55 15 4009 3600